Tanja Nordhorn

staatl. anerkannte Ergotherapeutin, Bachelor of Health

Ergotherapie, was ist das eigentlich?

Das Wort "ERGON" kommt aus dem griechischen und bedeutet Betätigung. In der Ergotherapie steht somit die Betätigung im Mittelpunkt.

Die aktuelle Definition des deutschen Verbandes für Ergotherapie (DVE) lautet:
Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jedes Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen. (DVE 08/2007)

Für Kinder können bedeutungsvolle Betätigungen z.B. sein:
  • Fahrrad fahren oder balancieren können
  • mit der Schere schneiden können
  • Buchstaben in den Linien schreiben können
  • schneller mit den Hausaufgaben fertig werden
  • in der Schule gut aufpassen können
Turnhalle

Information zur ergotherapeutischen Behandlung

Damit Ihr Kind ergotherapeutisch behandelt werden kann, benötigen Sie eine ärztliche Verordnung.
Zusätzlich bieten wir Ihnen auch private Leistungen, die wir ohne Verordnung, auf private Rechnung erbringen. Unser vielfältiges Angebot lernen Sie unter der Rubrik private Leistungen kennen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Rückfragen haben, stehen wir Ihnen gerne unverbindlich zur Verfügung!